Testset PH

Testset PH, Photoallergene und Lichtschutzsubstanzen

PH00t1
!

2-Ethylhexyl-4-dimethyl-aminobenzoat

PH01
!
Eusolex® 6007. Escalol® 507. Lichtschutzsubstanz. Verw: Gegen UV-B Strahlen in Sonnenschutzmittel und Kosmetika, Haarpflegemittel, Deoroller

2-Ethylhexyl-4-methoxycinnamat

PH02
!
Eusolex® 232. Parsol® MCX. Lichtschutzsubstanz. Verw: Gegen UV-B Strahlen in Sonnenschutzmittel und Kosmetika, Haarpflegemittel, Deoroller

2-Phenyl-5-benzimidazolsulfonsäure

PH03
!
Lichtschutzsubstanz gegen UV-B Straheln. Verw: Sonnenschutzmittel, Haarpflegemittel, Selbstbräunungscreme

3-(4-Methylbenzyliden)-campher

PH04
!
Eusolex® 6300. Lichtschutzsubstanz. Verw: Gegen UV-B Strahlen in Sonnencremes, Feuchtigkeitscremes, Haarpflegemittel, Deoroller

4-Aminobenzoesäure (PABA)

PH05
!
Vitamin H1. Paraminol. Verw: UV-B Lichtschutzsubstanz in Sonnencremes und Kosmetikas. Multivitaminpräparate. Geriatrikas. Präparate für Haar- und Nagelerkrankungen.

4-tert-Butyl-4'-methoxy-dibenzoyl-methan

PH06
!
Parsol® 1789. Lichtschutzsubstanz gegen UV-A Strahlen. Verw: Sonnencremes, Lippenstifte, Haarspülmittel, Deoroller, Fältchencremes etc.

Isoamyl-4-methoxycinnamat

PH07
!
Lichtschutzsubstanz gegen UV-B. Verw: Kosmetika, Sonnencremes, Lippenpflege, Haarpflegemittel etc. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen.

Oxybenzon

PH08
!
Benzophenon 3, Eusolex® 4360. Lichtschutzsubstanz. Verw: UV-A und UV-B Filter, in Sonnenschutzmitteln aller Art und Kosmetika, Haarpflegemittel

Sulisobenzon

PH09
!
Benzophenon 4. Lichtschutzsubstanz, UV-B Strahlen. Verw: Sonnenschutzmittel, Kosmetika, Haarpflegemittel

5-Brom-4'-chlorsalicylanilid

PH10
!
Antimykotikum für äusserliche Anwendungen. In Deutschland nicht mehr im Handel. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen.

Ambrettemoschus

PH11
!
Syntetischer Duftstoff. Nicht abbaubar. Wird im Gewebe angereichert. Verw: Kosmetik, Geschmacksaroma in Lebensmitteln wie Brombeer- und Kirscharoma. Kann zusammen mit Sonnenlicht eine Photoallergie auslösen. Verdacht auf Mutagenität und Tumorgenität.

Bithionol

PH12
!
Antimikrobielle Substanz. Verw: in Kosmetika, Seifen, Hautcremes. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen.

Chinidinsulfat

PH13
!
Arzneistoff. Verw: Herzrhytmusstörung, Malariabehandlung.

Chlorpromazinhydrochlorid

PH14
!
Arzneistoff. Verw: gegen Erregungs- und Angstzustände, juckende Hauterkrankungen und in der Schweinezucht. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen, die auch nach absetzten der Substanz weiterbestehen kann.

Duftstoff Mix

PH15
!
Enth: @-Amyl-zimtaldehyd, Eichenmoos, Eugenol, Geraniol, Hydroxycitronellal, Isoeugenol, Zimtaldehyd, Zimtalkohol. Verw: Kosmetika, med. Produkte, Reinigungs-, Lebensmittel, technische Flüssigkeiten. Mögliche allergische Reaktion mit Sonnenlicht.

Hexachlorophen

PH16
!
Antimikrobieller Zusatz. Verw: Medikamente für äusserliche Anwendung, Aknegels, Venengels, Kortikoidkombinationspräparate, Präparate gegen Hämorrhoiden, Wunddesinfektion etc. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen.

Olaquindox

PH17
!
Futterzusatzstoff in der Schweinezucht. Auch unter den Namen Bay-o-nox und Fedan bekannt. Kann Photoallergien auslösen. Aufnahme durch Fleischkonsum möglich.

Promethazinhydrochlorid

PH18
!
Arzneimittel. Verw: Unruhezustände, Schlafstörungen, allergische Symptome. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen.

Sulfanilamid

PH19
!
Sulfonamid, Chemotherapeutikum, Arzneistoff. Verw: bakterielle Entzündungen der Haut und Genitalbereich, Augensalben. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen.

Tetrachlorsalicylanilid

PH20
!
Antimikrobielle Eigenschaften. Verw: Reinigungsmittel, Schneideölemulsion. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen.

Thiourea

PH21
!
Antioxydans. Verw: Fotopapier, Entwickler, Gummi, Plastik. Kann mit Sonnenlicht eine Photoalergie auslösen.

Tribromsalan

PH22
!
Desinfektionsmittel. Verw: Tiolettenseifen. Kann mit Sonnenlicht eine Photoallergie auslösen, die über Jahre bestehen kann.